About

Ich bin Feministin und schwanger Mutter. Natürlich bin ich noch viel mehr. Aber auf diesem Blog soll es vor allem darum gehen: um meine Sicht auf Feminismus, Schwangerschaft und Muttersein.

Warum einen Blog darüber?

Schon in der Schwangerschaft und auch seit ich Mutter bin beschäftigen mich viele Fragen. Ich war (und bin nach wie vor) auf der Suche nach vielen Antworten. Die Antworten habe ich einerseits bei meiner Gynäkologin und diversen medizinischen Büchern und Ratgebern gesucht und andererseits bei der „feministischen Community“ – dazu zähle ich neben meinem feministischen Umfeld auch Literatur und Internetressourcen. Kurz gesagt, die Gynäkologie lieferte das, was ich von ihr erwartet habe (im positiven und negativen Sinne), die feministische Community ließ mich ziemlich im Regen stehen (auch wenn sich dieser Eindruck letztlich etwas relativiert hat – siehe auch Blogroll!).

Schwangerschaft und Muttersein waren in meinem Kopf bisher vor allem verknüpft mit dem Ende von Freiheit und Selbstbestimmung. Vor der Geburt meines Kindes lebte ich in der Vorstellung, dass ich alle Lebensziele erreichen muss, bevor ich schwanger werden kann. Denn ist das Kind erst einmal geboren, wird es mir nicht mehr möglich sein, persönliche Ziele zu verfolgen. Und dabei wollte ich immer Kinder. Irgendwann eben, wenn dann alles andere erreicht ist. Und nun stellt sich die große Frage „Having a child without losing yourself?“ – Ist das möglich?

Ich schwirre herum zwischen feministischen Positionen, Geschlechtergerechtigkeit in Nahbeziehungen, Schwangerschafts- und Mütterblogs, konstruktivistischen Körperzugängen, etc.

Welche Antworten und neuen Fragen sich dabei auftun, auf welche spannenden und unterstützende Ressourcen ich bisher gestoßen bin, welche Erfahrungen ich gemacht habe und noch machen werde, werde ich hier in regelmäßigen Abständen kundtun.

Was ist noch wichtig?

Ich bin 31 Jahre alt, Stadtmensch (Wien), in einer heterosexuellen Beziehung lebend, prekär selbstständig, hab ein Master Studium in Gender Studies abgeschlossen und bin Aktionistin (unter anderem bei den Strickistinnen),…Ach ja, das Kind ist im November 2011 zur Welt gekommen

Ich freue mich über reges Mitlesen und zahlreiche Kommentare!

Liebe feministischen Mütter da draußen, wie geht es euch mit dem Muttersein? Liebe kinderfreie Feministinnen, was denkt ihr über das Muttersein? Teilt ihr meine vorschwangerschaftlichen Erfahrungen und Einstellungen?

Lasst es mich wissen!

Kontakt: beingafeministmum@gmail.com

Diese Website enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keine Einfluss habe – deshalb kann für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernommen werden. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der /die jeweilige Anbieter_in oder Betreiber_in der Seiten verantwortlich.

Ein Gedanke zu “About

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s